Lärmszene Aktuell

Missbräuchlicher Sportwagenlärm

Es braucht Lärmmessfallen und Bussen, denn wer mit offener Auspuffklappe durch bewohntes Gebiet fährt, ist eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit.

Bundesgerichtsentscheid fordert Ausschöpfung aller Sanierungsmassnahmen

Der Entscheid zur Zuger Altstadt (1C_589/2014, Urteil vom 3. Februar 2016) bestätigt unsere Forderung für Lärmsanierungen: 'Ein Mix aus allem Möglichen, und nicht möglichst Nix' und regt einen Probelauf mit Tempo 30 an.

IG Kehlhof interveniert gegen unzureichenden Lärmschutz

Der von der Fachstelle Lärmschutz des Tiefbauamtes Kanton Zürich vorgesehene Lärmschutz entlang der Seestrasse in Stäfa reicht nicht aus.

Der Abgas- ist auch ein Lärmskandal

Was der VW-Abgasmess-Skandal in den USA jetzt zutage bringt, praktiziert die Fahrzeugindustrie auch beim Motorenlärm. Die Politik muss ihnen endlich auf die Finger klopfen!

Strassenlärmsanierungen in Verzug

Die Fristen laufen bald ab, aber vielerorts sind Lärmsanierungen in Verzug: Was können betroffene Hauseigentümer tun?

Nationale Tagung "Tempo weg"


Freitag, 1. Dezember 2017
Welle 7 im PostParc, Schanzenstrasse 5
3008 Bern Hauptbahnhof
Ausgang Welle, direkter Zugang über Passerelle von Gleisen 1 bis 13

unterstützt durch
BAFU Bundesamt für Umwelt
CERCLE BRUIT Vereinigung kantonaler Lärmschutzfachleute

 

Zeit für mehr Temporeduktionen

Die Lärmschutzverordnung ist dreissig Jahre alt. Was hat sie bewirkt? Wir wissen viel mehr über die Wirkung von Lärm auf Gesundheit und Wohnliegenschaften. Doch es gibt nicht weniger Strassenlärm – im Gegenteil: Es sind noch mehr Leute betroffen. Also muss Lärmschutz effektiver werden.

Wir peilen einen Paradigmenwechsel an: Von der Lärmbekämpfung zum Schutz der Gesundheit, des Wohlbefindens und wohnlicher Siedlungen. Wir möchten Vollzugsbehörden argumentativ unterstützen, so viel wie möglich zu tun, um Fahrzeuglärm zu vermeiden.

Die Tagung richtet sich an Lärm-Betroffene, Bundes-, kantonale und kommunale Stellen für Gesundheit, Umwelt, Lärmschutz und Tiefbau, Vertreter des öffentlichen Verkehrs, Verkehrs- und Umweltverbände, Verkehrsingenieure/-planer, Umwelt-, Verkehrs- und Gesundheitspolitiker/innen, Autoimporteure, -industrie und handel; Umweltingenieure, Raumplaner, Architekten; Interessierte und Medien

 

zurück