Lärmszene Aktuell

Missbräuchlicher Sportwagenlärm

Es braucht Lärmmessfallen und Bussen, denn wer mit offener Auspuffklappe durch bewohntes Gebiet fährt, ist eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit.

Bundesgerichtsentscheid fordert Ausschöpfung aller Sanierungsmassnahmen

Der Entscheid zur Zuger Altstadt (1C_589/2014, Urteil vom 3. Februar 2016) bestätigt unsere Forderung für Lärmsanierungen: 'Ein Mix aus allem Möglichen, und nicht möglichst Nix' und regt einen Probelauf mit Tempo 30 an.

IG Kehlhof interveniert gegen unzureichenden Lärmschutz

Der von der Fachstelle Lärmschutz des Tiefbauamtes Kanton Zürich vorgesehene Lärmschutz entlang der Seestrasse in Stäfa reicht nicht aus.

Der Abgas- ist auch ein Lärmskandal

Was der VW-Abgasmess-Skandal in den USA jetzt zutage bringt, praktiziert die Fahrzeugindustrie auch beim Motorenlärm. Die Politik muss ihnen endlich auf die Finger klopfen!

Strassenlärmsanierungen in Verzug

Die Fristen laufen bald ab, aber vielerorts sind Lärmsanierungen in Verzug: Was können betroffene Hauseigentümer tun?

Schön wär's, wenn es Whisper Wheels gäbe

Raser

Sei es für E-Autos, Diesel oder Benziner: Es müssen leise Gummis drauf!

Der Lärmliga Schweiz engagiert sich dafür, den Lärm der Fahrzeuge auf der Strasse wenn immer möglich zu vermeiden. Nicht ganz einfach, denn es gibt immer mehr Autos, diese werden immer schwerer und verursachen immer mehr Lärm.

Warum? Weil ab Tempi über 25 km/h die Pneus auf der Strasse den Lärm verursachen. Je schneller und schwerer das Auto, je breiter die Pneus, desto lauter geht's ab.

Sie können etwas dagegen tun.
Aber Sie müssen es tun.
Finden Sie hier die Infos dazu.

Die Herausforderung besteht darin, das Rollgeräusch der Autoreifen auf der Strassenoberfläche, das bei Tempi über 25 Stundenkilometern immer dominanter wird, möglichst zu eliminieren. Das Abrollgeräusch der Pneus ist mithin das Hauptproblem für die 1,6 Millionen Hauptbetroffenen in der Schweiz.

E-Autofahrer fahren leise Auto?

Den meisten Fahrerinnen und Fahrern von Elektrofahrzeugen sind sich nicht bewusst, dass ihr E-Auto, sobald es schneller als 25 Stundenkilometer fährt, genau so laut ist wie ein Benziner der gleichen Gewichtsklasse. Ein Zwei-Tonnen-Tesla S mit seinen breiten, wuchtigen Pneus macht also bei, sagen wir, Tempo 50 gleich viel Lärm wie sein Pendant mit Benzinmotor. Und erhöht damit das Risiko vieler Anwohner/-innen von Strassen, herz- oder kreislaufkrank zu werden. 1,6 Millionen Menschen sind diesem höheren Risiko ausgesetzt – nur aufgrund des Fahrzeuglärms!

zurück